Ballettschule Gabi Hilpert

Auf die Bühne, fertig, los

 

0007_a1-web

Urban Dance Workshop

Mit Ates Kaykilar

Sonntag, 24.02.2019, 16.30 bis 18.00 Uhr

oder

Mittwoch, 13.03.2019, 16.45 bis 18.15 Uhr

Die Urban Dance Szene hat sich zu Teilen aus der Hip Hop Kultur und der aus ihr entstandenen Tanzstile entwickelt, z.B. Popping, Lokking, Party Dancing u.Ä.
Es gibt keine Grenzen, und das macht Urban Dance so spannend. Es geht einzig und allein um die freie Interpretation der Musikstücke und der Story.
Im Workshop erarbeiten wir gemeinsam eine Choreographie die eben aus vielen Stilen beeinflusst sein kann. Eine Art sich passend zur Musik zu bewegen und auszudrücken, die nicht zwingend in einen einzi gen Stil gepresst werden kann.

ab 12 Jahren
Min. 10, max. 18 Teilnehmer
Workshopgebühr: 25,- €

Das PDF mit Anmeldeformular kann hier heruntergeladen werden:
für Sonntag, den 24.02.2019
für Mittwoch, den 13.03.2019

 

0007_a1-web

Klassisches Ballett

Offene Klasse

Mit Ana Carolina Reis

Sonntag, 17.03.2019, 11.00 bis 12.30 Uhr

Die Brasilianerin Ana Carolina Reis hat Ihre Ausbildung am Bolschoi-Theater in Moskau absolviert, war von 2004 bis 2005 Leiterin, Choreografin und Tänzerin an der Klassischen Ballettschule in Sao José dos Campos, Brasilien tätig und gehörte der Aalto-Compagnie zunächst als Praktikantin, dann als Gasttänzerin und von 2010 bis 2018 als Gruppentänzerin an.
Zum Beispiel in Bellinis Oper „I puritani“ wirkte sie als Primaballerina mit und tanzte zudem solistisch in „Unspoken Movement“ („PTAH II“).

Jugendliche & Erwachsene
Trainingsgebühr: 25,- €

Das PDF mit Anmeldeformular kann hier heruntergeladen werden.

 

tanzabend-2018

“Danceland…

…für alle, die zu träumen wagen”

Träume sind etwas wunderbares und begleiten uns ein Leben lang.
Gehen Sie mit auf eine Reise in das Land der Träume, denn Träume sind
vielfältig, so vielfältig wie unser nächster Tanzabend auch.

Träumen Sie mit uns beim 5. Tanzabend der “Dance Works” Ballettschule Gabi Hilpert
am Samstag, den 21. April 2018 um 18.30 Uhr — Einlass 17.30 Uhr
und Sonntag, den 22. April 2018 um 18.00 Uhr — Einlass 17.00 Uhr
im Saalbau Witten, Bergerstraße 25, 58452 Witten.

Kartenvorverkauf: Dienstags, 18.30 bis 20.30 Uhr oder donnerstags, 15.30 bis 19.30 Uhr
in der Ballettschule Gabi Hilpert, Mittelstr. 34, 58332 Schwelm
Telefonisch unter: 02336-441797
Per Mail: info@dance-works.de

 

 

 

Mary, ein zauberhaft anderes Kindermädchen & Film ab!

Unser Video vom Tanzabend 2013

 

 

Das Plakat der Aufführung

 

tanzabend-2013-plakat

Am 19. und 20. Oktober 2013 fand im Saalbau Witten der 4. Tanzabend der Ballettschule “Dance Works” von Gabi Hilpert statt.

In einer aufwändigen Produktion präsentierte die Schule das ganze Talent ihrer Schülerinnen und Schüler und deren große Begeisterung für den Tanz. Wie auch in den Jahren zuvor bestand die Aufführung aus zwei Teilen, die das Publikum mit originellen Choreographien und einer phantasievollen Inszenierung begeisterte.

Im ersten Teil wurde der Zuschauer in die wahrhaft zauberhafte Welt des Kindermädchens Mary und ihren beiden Zöglingen Michael und Jane entführt. In Anlehnung an Mary Poppins wurde erzählt, wie Mary die auf manch verrückte Reise mitnimmt. Dieser erste Teil wurde von den klassischen Ballettklassen interpretiert. Im zweiten Teil der Aufführung, „Film ab“, wurde auf tänzerische und schauspielerische Weise die Geschichte eines kurz vor dem Bankrott stehenden Filmstudios erzählt. In dieser turbulenten Komödie tanzten sich die modernen Klassen schwungvoll und rasant durch verschiedene Filmgenres und Tanzstile. Mit Jazz Dance, Stepptanz, Hip Hop und Modern Dance zeigte die Ballettschule ihre tänzerische Vielseitigkeit. Die Vielzahl an professionell choreographierten und inszenierten Stücken bot ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm, welches mit viel Liebe und Aufwand von Gabi Hilpert und ihrem Team gestaltet wurde.

Die Beteiligten:

Künstlerische Leitung und Konzept: Gabi Hilpert
Choreographien: Gabi Hilpert, Helena Miko, Wanda Godlewska, Barbora Babkova, Cey Katarcioglu
Schauspiel: Petra Strassdas und Schülerinnen der Ballettschule Gabi Hilpert